Zynga entlässt 150 Mitarbeiter

SocialGame-Entwickler Zynga entlässt 150 Mitarbeiter. Der Standort Boston wurde komplett geschlossen.

Nach Bigpoint hat es nun auch Zynga getroffen. Der einst extrem erfolgreiche SocialGames-Entwickler gab bekannt, 150 Mitarbeiter entlassen zu haben. Von den Entlassungen sind neben dem Standort Austin vor allem Mitarbeiter von Boston betroffen; dort soll sogar der gesamte Standort geschlossen und alle 50 Mitarbeiter entlassen werden.

Laut offiziellen Aussagen sind die schlechten Zahlen der Grund für die Entlassungen. Weiters ist noch nicht sicher, ob die Entlassungs-Welle damit beendet ist. Angeblich wird noch überlegt, ob auch Standorte in Großbritannien und Japan geschlossen werden. Zudem gab Zynga offiziell bekannt, dass geplant sei, 5 Prozent der Vollzeitmitarbeiter zu entlassen.

Zynga wurde vor allem durch SocialGames wie FarmVille, Mafia Wars und CityVille bekannt. Mittlerweile werden die Spiele von Zynga von 50 Millionen täglich und 315 Millionen monatlich aktiven Usern gespielt.