Wii U Firmware Update 5.0 erschienen

Nintendo hat heute ein Update für die Wii U Firmware zum Upload bereit gestellt. Sinnvolle Verbesserungen oder Zeitverschwendung? Wir klären auf.

An sich ist die Wii U eine tolle Konsole. Diese megafetten Tablet-Controller sind überraschend leicht und liegen angenehm in der Hand, die hauseigenen Nintendo Marken garantieren dass die Wii U viele Hochkaräter in ihrer Lebensspanne erwarten kann, und das Ding ist absolut Bescheiden was Energie anbelangt – besonders in Nintendos Heimat Japan nach Fukushima noch immer ein sehr wichtiger Aspekt.

Doch trotz all dieser Vorzüge fühlt sich die Konsole beizeiten irgendwie „billig“ an. Beizeiten? Nun, um genau zu sein: wenn man im Wii U Menü ist. Das ist nämlich ultralahm – wenn man etwas anwählt dann muss man teilweise mehrere Sekunden warten, und das führt unweigerlich dazu dass die Wii U Konsole einen „irgendwie langsamen“ Eindruck hinterlässt.

Dass dem nicht so ist sondern die Hardware durchaus für großartige Spiele ausreicht, nicht zuletzt weil die Hardware-Vorzüge der PS4 und Xbox One für ein gutes Spiel im Grunde irrelevant sind, dieser Aspekt macht es umso ärgerlicher, dass Nintendo bei dem Menü dermaßen geschlampt hat. Es MUSS einfach eine Möglichkeit geben, das Wii U Menü so zu programmieren dass es SOFORT da ist wenn man die Taste drückt, und die große Frage lautet natürlich: erfüllt Update 5.0 diesen Wunsch? Kurze Antwort: leider noch nicht. Schade.

Aber nicht verzweifeln: Nintendo scheint die Problematik erkannt zu haben, doch anstatt das ganze Menü umzubauen haben die cleveren Japaner einfach ein Fetaure eingebaut, um den ganzen Mist zu Umgehen! Mit dem seit Update 5.0 verfügbaren Schnellstart Feature kann man die zuletzt Benutzten Anwendungen direkt von Wii U Controller aus starten, ohne erst ins Menü zu gehen – SUPER! Allein dieses Schnellstart Feature rechtfertigt das ganze Update!

Doch damit hat es sich nicht getan. Einige weniger erwähnenswerte Features haben ebenfalls Einzug gehalten. Von jetzt an kann Nintendo euch mit Nachrichten auf eurem Wii U Gamepad nerven, und zwar selbst dann, wenn die Konsole ausgeschaltet ist. Ihr hört dann ein kurzes Piepen und die Nachricht wird angezeigt, außerdem wartet sie dann bereits auf dem Schnellstart-Bildschirm auf euch.

Dieses Feature wäre bei Online Rollenspielen wie EVE Online sehr sinnvoll: man wird benachrichtigt wenn der Angriff einer feindlichen Fraktion stattfindet usw., aber da es sowas auf der Wii U bisher nicht gibt... nun, im Grunde hat sich Nintendo hier nur einen weiteren Werbekanal geschaffen. Diesen als Nutzen für den Endverbraucher anzupreisen ist sicherlich eine Haltung, über die sich streiten lässt. Es kommt halt drauf an, welche Angebote Nintendo dem Nutzer zukommen lassen wird, und wie nützlich diese Nachrichten sind. Im Notfall lässt sich dieses „Feature“ immerhin deaktivieren, und ich persönlich gehe davon aus, dass viele Wii U Nutzer das machen werden.

Was gibt’s noch? Genau: ihr könnt jetzt alle Nutzereinstellungensehen wenn ihr im Mii Menü den entsprechenden Avatar anwählt. Kann ganz praktisch sein, ist jetzt aber auch nicht weltbewegend.

Ansonsten behauptet Nintendo noch, dass man an der Stabilität und allgemeinen nutzerfreundlichkeit gearbeitet habe, das übliche Marketing Gewäsch halt. Dennoch, der Schnellstarter ist eine derart sinnvolle Erweiterung dass jeder WiiU Besitzer so schnell wie möglich das Update durchführen sollte.