Vergabe der VGX Awards

Am vergangenen Wochenende wurden erneut in einer großen Show die Video Game Awards verliehen.

Zehn Jahre ist es her, dass Spike TV die ersten Video Game Awards vergeben hat und für die Jubiläums-Show hatte man sich ein neues Konzept überlegt und den Namen einfach mal in VGX geändert. Natürlich gab es wieder einige Weltpremieren (siehe unsere anderen News) und sogar Interviews mit diversen Entwicklern. An den Kategorien hat sich jedoch nicht viel verändert und auch die Auswahl der Spiele sorgte kaum für Überraschungen.

Die nachfolgende Liste zeigt euch, ob eure Favoriten einen der Preise gewinnen konnten:

  • Spiel des Jahres: Grand Theft Auto 5
  • Entwickler des Jahres: Naughty Dog
  • Meisterwartetes Spiel: Titanfall
  • Bestes Indie Spiel: Gone Home
  • Bestes Action Adventure: Assassin’s Creed 4 – Black Flag
  • Bestes Prügelspiel: Injustice – Gods among us
  • Bestes Casual Game: Animal Crossing – New Leaf
  • Bestes Rennspiel: Forza 5
  • Bestes Rollenspiel: Ni no kuni
  • Bester DLC: Far Cry 3 – Blood Dragon
  • Bester Shooter: Bioshock Infinite
  • Bestes Handheld Game: Zelda – A Link between Worlds
  • Bestes Mobilspiel: Plants vs Zombies 2
  • Bestes Nintendo Spiel: Super Mario 3D World
  • Bestes Playstation Spiel: The Last of Us
  • Bestes Xbox Spiel: Brothers – A Tale of two Sons
  • Bester Charakter: Lutece Zwillinge aus Bioshock Infinite
  • Bester Soundtrack: Grand Theft Auto 5
  • Bester Song: Courtnee Draper und Troy BakerWill the Circle be unbroken (Bioshock Infinite)
  • Bester Sprecher: Troy Baker (Joel von The Last of Us)
  • Beste Sprecherin: Ashley Johnson (Ellie von The Last of Us)