Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Ubisoft ab

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat Publisher Ubisoft abgemahnt. Grund ist das Browsergame Die Siedler Online, bei dem kürzlich die AGBs geändert wurden.

Publisher Ubisoft hat im Zusammenhang mit seinem Browsergame Die Siedler Online Ärger am Hals: Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat den Publisher nach der Änderung der AGBs des Spiels abgemahnt. Die Verbraucherschützer kritisieren dabei nicht die grundsätzliche Änderung der Geschäftsbedingungen, sondern die Art und Weise wie Spieler aufgefordert werden zuzustimmen.

Demnach wurden Spieler beim Einloggen aufgefordert, den neuen AGBs zuzustimmen. Andernfalls blieb der Zugriff auf den Account verwehrt. Dies ist nach Auffassung der Verbraucherschützer unzulässig. Außerdem hätten viele Nutzer bedenken in Sachen Datenschutz angemeldet, da die Formulierungen nicht eindeutig seien.

Im Zusammenhang mit der Abmahnung hat der Verbaucherzentrale Bundesverband von Ubisoft die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert und eine Frist bis zum 11. April gesetzt. Ubisoft selbst hat sich dazu noch nicht geäußert. Trotzdem hat man reagiert und den Nutzern nun die Möglichkeit gegeben, den neuen AGBs bis zum 24. April zuzustimmen. Bis dahin können sich die Spieler auch ohne Annahme der Geschäftsbedingungen in Die Siedler Online einloggen.