SteamOS angekündigt

Valve hat nun sein eigenes Betriebssystem angekündigt, das speziell für den Einsatz im Wohnzimmer erdacht wurde.

Dass Valve an einer eigenen Hardware arbeitet, war ja schon länger bekannt, aber es war noch nicht ganz klar, mit welcher Software diese laufen würde. Nun hat Valve das Geheimnis gelüftet und sein eigenes Betriebssystem angekündigt, das auf den Namen SteamOS hört. Als Basis dafür dient Linux, das ja man ja inzwischen auch mit dem normalen Client unterstützt.

Das SteamOS wird aber nicht nur als Betriebssystem für eine Steam-Hardware dienen, sondern kostenlos veröffentlicht, so dass es jeder auf seinem bereits vorhandenen HTPC usw. installieren und nutzen kann. Passend dazu wird man auch ganz neue Funktionen einführen, die den Einsatz von Steam im Wohnzimmer noch vielseitiger machen sollen. Dazu gehört insbesondere das Streaming von Spielinhalten. So könnt ihr das Spiel auf eurem Gaming-Rechner im Nebenzimmer starten und es dann auf euren kleinen Wohnzimmerrechner streamen. Außerdem wird es bald Multimedia-Funktionen für Film, Musik und Fernsehen geben. Mit dem neuen Family Sharing und einer Zugriffssteuerung soll das System zudem familienfreundlich werden.

Eine weitere Ankündigung folgt bereits morgen um 19:00 auf der offiziellen Website. Womöglich stellt man dann ja schon eine passende Hardware vor.