Steam Controller vorgestellt

Neben SteamOS und SteamBox stellte Valve nun auch noch einen ziemlich eigenwilligen Controller vor.

Valve startet seinen ersten großen Angriff auf die Wohnzimmer und damit auch auf die Konsolen. Mit SteamOS hat man ein eigenes Betriebssystem für Spieler entwickelt, das u.a. auf einer sogenannten SteamBox laufen soll. Komplettiert wird das System schließlich durch einen komplett neu entwickelten Controller.

Beim Design des Steam Controllers beweist Valve eine Menge Mut, denn man verzichtet auf Analogsticks und ersetzt diese mit neuartigen Touchpads, die dem Spieler eine weitaus bessere Präzision verleihen sollen.

Auch der Einsatz von Tasten läuft bei diesem Controller etwas anders, denn neben den Schulterstasten, den 4 Tasten in der Mitte und den zwei zusätzlichen Tasten auf der Rückseite, können auch die Touchpads als Tasten fungieren.

In der Mitte des Controllers hat man einen Touchscreen platziert, der sowohl als Anzeige für zusätzliche Informationen wie Karten und Status dienen, als auch die Anzahl der Eingabemöglichkeiten erweitern soll.

Valve hat sich sehr hohe Ziele gesetzt und will einen Controller bieten, der endlich auch mit den typischen PC-Genres gut harmoniert. Ob sie dieses Ziel wirklich erreichen können, wird sich in den kommenden Monaten zeigen, mir persönlich ist dieser Weg wesentlich lieber, als die nächste Kopie altbekannter Controller-Designs.

Weitere Details zum Controller und zur Teilnahme an der Beta findet ihr auf der offiziellen Website.