Precursor Games geschlossen

Nach der gescheiterten Finanzierung schließt der Entwickler von Shadow of the Eternals nun schon wieder seine Pforten.

Dieses Jahr hat Precursor Games, das zu großen Teilen aus ehemaligen Silicon Knights Mitarbeitern bestand, bereits mehrere Versuche gestartet, um ein neues Projekt namens Shadow of the Eternals zu finanzieren. Doch weder über eine eigene Kampagne noch via Kickstarter konnte das Team die benötigten 750.000 $ (zuvor lag das Ziel bei 1,5 Millionen) zusammentragen, weswegen das Projekt gestoppt wurde.

Gut einen Monat nach dem Scheitern der zweiten Kickstarter Kampagne hat man nun auch das Studio vorerst geschlossen. Diese Meldung dürfte vor allem für Fans des Kult-Titels Eternal Darkness traurig sein, denn Shadow of the Eternals war als spiritueller Nachfolger gedacht. Die Gründe für die gescheiterte Finanzierung sind sicher vielfältig. Das fehlende Vertrauen der Spieler in Studio-Boss Denis Dyack und die relativ hohe Zielsumme haben sicher ihren Teil dazu beigetragen.

Die Entwickler betonen jedoch, dass das Projekt nicht tot ist und man wieder zusammenkommen wird, wenn die Zeit reif ist.

"