Mortal Kombat X angekündigt

Freunde der Grausamkeit: es ist wieder so weit! 2015 geht das blutigste und brutalste Beat'em'Up in die 10. Runde! Mortal Kombat X!!!

Netherrealm Studios, die bereits für das neuere Mortal Kombat sowie Injustice verantwortlich sind, haben offiziell Mortal Kombat X für 2015 angekündigt. Das blutige Prügelspiel soll für alle großen Konsolen erscheinen, sprich Xbox 360, PS3, Xbox One, PS4, und ja: sogar für den PC. -Doch halt: fehlt da nicht noch jemand? Richtig, kein Nintendo...

Welchen Grund mag das haben? Technischer Natur kann er nicht sein, was auf der 360 und PS3 läuft, das funktioniert auch auf der Wii U.

Mortal Kombat auf Super Nintendo stark zensiert

Meine persönliche These: es ist eine späte Rache für Mortal Kombat auf dem Super Nintendo. Wie wir älteren Herren unter den Zockern sich erinnern, wurde damals eine furchtbar zensierte Version auf dem SNES veröffentlicht. Kein Blut, stark eingeschränkte Finishing Moves... es war schrecklich... bis heute ein TRAUMA für alle Mortal Kombat Fans!

Grund dafür war die Imagepolitik von Nintendo: Familienfreundlich wollte man sich geben. Mortal Kombat war tatsächlich nicht das einzige Opfer dieser unmoralischen Entscheidung: Wolfenstein 3D beispielsweise kam ebenfalls so gezähmt und brav daher, dass Entwickler id Software damals aus Wut über die Zensur den Sourcecode an die religiösen Fanatiker von Wisdom Tree weiter gaben. Diese erstellten dann das zweifelhafte Werk Super Noah's Ark 3D, das unlizensiert für den Super Nintendo veröffentlicht wurde. 

Super Noahs Ark 3D mit seiner betrügerischen Spielekassette

 

So ähnlich wie beim GameGenie musste man ein beliebiges lizensiertes Spiel nehmen, dort den Super Noah's Ark 3D Adapter  reinstecken, das in den Super Nintendo verfrachten, und schon konnte man den furchtbarsten 3D Shooter aller Zeiten exklusiv und ohne Nintendos Einwilligung auf dem SNES genießen.Super Noahs Ark 3D ist vom Gameplay her praktisch genauso wie Wolfenstein 3D - nur in schlecht

Doch ich komme von Thema ab. Mortal Kombat X. Zu den weiteren angekündigten Features gehört auch ein Online Wettbewerbsmodus, also globale Rankinglisten. Ob es da neben Ruhm und Ehre noch etwas zu gewinnen gibt, darüber schweigt Publisher Warner sich noch aus.

Außerdem kann man nun jederzeit die Kampfstile ändern. Auf diese Weise will Netherrealm wohl etwas Simulation in die Arcade Prügelei hinzugeben. Zumindest lässt sich etwas mehr taktische Tiefe davon erhoffen.

Außerdem wird man im Einzelspieler Modus die „epischen Geschichten“ der altbekannten Mortal Kombat Charaktere erleben. Das bedeutet wir können uns auf super inszenierte Zwischensequenzen freuen.

Wie von selbst versteht sich natürlich, dass es jede Menge neuer Finishing Moves auszuprobieren gibt.

Sorgen macht mir höchstens die Veröffentlichung auf der 360 und PS3. Das bedeutet nämlich mit 99% Sicherheit, dass die Entwicklung auf Basis jener Hardware stattfindet, und für die anderen Versionen dann höchstens etwas mehr Polygone zu sehen sind und evtl. die Framerate etwas höher ist. Ich persönlich rechne allerdings allgemein nicht mit einem allzu großen Unterschied. Das ist sehr schade, denn Mortal Kombat auf 360 und PS3 Basis gibt es ja schon, und ein paar Zwischensequenzen, eine Ranking Liste sowie dieses Stilwechsel-Feature sind zwar nett, aber vom Hocker reißen würde mich eher eine annähernd fotorealistische Grafik. Wenn es ein Spiel gibt dass das einführen müsste, dann Mortal Kombat!

Erinnert euch an die 16 Bit Titel zurück: was haben wir über diese eingescannten Akteure gestaunt! Fotorealismus war das damals! Und DAS will ich wieder, und DAS geht nur mit flotter Hardware, und DAS geht auf KEINEN FALL auf 360 und PS3 Basis.Das alte Mortal Kombat glänzte durch Fotorealismus

Also von daher: freuen wir uns auf Mortal Kombat X, einem Spiel, das es schon gibt.