Microtransaktionen in Dead Space 3

Kurz vor der Veröffentlichung ist noch ein Detail über Elektronic Arts Dead Space 3 aufgetaucht. Im Spiel wird es Microtransaktionen geben, d.h. Spieler können echtes Geld ausgeben um sich spielerische Vorteile zu verschaffen.

Das große Vorbild für dieses Unterfangen dürfte Diablo 3 sein, wo man im Auktionshaus seine hart verdienten Kröten gegen Ausrüstungsstände eintauschen kann. Auch in den meisten Free2Play-Spielen ist das Gang und Gebe. Die Reaktionen der Spieler dürften darauf überwiegend negativ ausfallen, da man i.d.R. nicht einsieht nochmal für etwas zu bezahlen, dass man bereits bezahlt hat. Allerdings ist bereits jetzt klar, dass man für echtes Geld nur ingame Resourcen kaufen kann, die man auch so durch fleißiges Spielen bekommen kann. Ob das umgekehrt jetzt aber auch bedeutet dass man seinen Job kündigen und in Zukunft vom Verkauf der Dead Space 3 Items leben kann bleibt abzuwarten. Am 7. Februar, wenn das Spiel veröffentlicht werden soll, wissen wir mehr.