Electronic Arts gibt Ausblick auf kommende Spiele

Im Rahmen der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat Electronic Arts auch einen Ausblick darauf gegeben, wie viele Spiele sie in den kommenden 12 Monaten veröffentlichen wollen.

In der Nacht legte Electronic Arts seine aktuellen Quartalszahlen vor. Neben den reinen Zahlen gab das Unternehmen dabei auch einen Ausblick darauf, was Spieler in den kommenden Monaten erwarten wird. Im kommenden Fiskaljahr plant Electronic Arts die Veröffentlichung von insgesamt elf großen Titeln. Dazu gehören unter anderem Battlefield 4, Command and Conquer, Need For Speed und Die Sims 4, aber auch die alljährlichen Neuauflagen der bekannten EA Sports Titel wie FIFA, NBA und NHL. Das ist etwas weniger als im Vorjahreszeitraum; hier wurden ganze 13 Spiele veröffentlicht.

Neben den hochkarätigen Titeln ist außerdem die Veröffentlichung von 15 MobileGames geplant. Gleichzeitig stellte EA aber auch klar, dass man trotz des Lizenzabkommens mit Disney keine Star Wars Spiele für das kommende Fiskaljahr plane. Damit dürften die ersten Star Wars Titel aus dem Hause EA frühestens Mitte des kommenden Jahres zu erwarten sein.

Unterdessen hat das Unternehmen sein Lizenzabkommen mit der FIFA bis zum Jahre 2022 verlängert. Laut diesem Abkommen behält EA Sports die exklusiven Rechte, Videospiele mit FIFA-Branding, sowohl im Genre Action als auch Management, zu veröffentlichen. Zusätzlich hält EA Sports weiterhin die Exklusivrechte an der Veröffentlichung des offiziellen Videospiels zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft und bleibt Presenting Partner des FIFA Interactive World Cup.