EA sichert sich Exklusivrechte für Star Wars-Spiele

Überraschend haben Electronic Arts und Disney gestern bekanntgegeben, dass sie ein Lizenzabkommen über die exklusive Entwicklung und Vermarktung von Star Wars-Spielen geschlossen haben.

Publisher Electronic Arts hat angekündigt, dass das Unternehmen einen Vereinbarung mit dem Disney-Konzern über die exklusive Entwicklung und Vermarktung von Star Wars-Spielen getroffen hat. Demnach sollen in den kommenden Jahren alle Star Wars-Titel von EA vertrieben und produziert werden. Die finanziellen Rahmendaten des Abkommens und die genaue Laufzeit wurden nicht veröffentlicht.

Konkrete Pläne für einzelne Titel liegen freilich derzeit noch nicht vor. Electronic Arts spricht lediglich davon, dass man sich in den kommenden Jahren auf alle 'interaktiven Plattformen und die beliebtesten Spielegenres' konzentrieren wolle. Disney behielt sich aber das Recht vor, Online-, Tablet-, Social- und MobileGames selbst zu entwickeln. Im Bereich der SocialGames ist Disney unter anderem bereits mit seinem Entwicklerstudio Playdom vertreten, das zahlreiche Spiele mit bekannten Lizenzen wie zum Beispiel Marvel: Avenger Alliance produziert hat.

Disney hatte sich die Rechte an der Star Wars Franchise im vergangenen Jahr durch den Aufkauf von LucasFilm gesichert. Damit ging auch das Entwicklerstudio LucasArts in den Besitz von Disney über, das im Laufe seiner Firmengeschichte zahlreiche Titel im Star Wars Universum produziert hatte. Im April dieses Jahres hatte Disney bekanntgegeben, dass LucasArts geschlossen werden soll und man sich fortan nur auf die Lizenzierung von Spieletiteln konzentrieren wolle.