Das nächste Tomb Raider wird Story des Reboots fortsetzen

Crystal Dynamics bestätigt in einem Interview, dass die Story des Reboots von Tomb Raider von ihnen fortgesetzt werden wird und man am Spielprinzip festhalten will.

Das Reboot ist bei den meisten Spielern sehr positiv angekommen, einzig die alten Fans der ersten Teile meckerten über zu viel Action und zu wenigen Rätseleinlagen. Demnach wird ihnen, im Gegensatz zu den „neuen Fans“, auch das Interview nicht gefallen, das auf der  Internetplattform Reddit kürzlich mit dem Creative Director Noah Hughes und dem Global Brand Director Karl Steward geführt wurde.

Die beiden Mitarbeiter aus dem Hause Crystal Dynamics lobten sich in Bezug auf die Entscheidungsfreiheit, die sie dem Spieler im aktuellen Tomb Raider ermöglichten. Das Ausleben des Forscherdrangs wollen sie demnach auf jeden Fall in zukünftigen Tomb Raider Titeln beibehalten.

Des Weiteren äußerten sie sich begeistert über Laras Charakterentwicklung und merkten an, dass man Lara nun, wo sie härter drauf ist, auch härteren Situationen aussetzen kann. Das verspricht auf jeden Fall eine spannende und eventuell sogar noch härtere Fortsetzung der neugestarteten Serie, und die arme Lara wird wohl noch eine Menge ertragen müssen.

Übrigens sind derzeit keine Singleplayer DLCs geplant, dafür aber hin und wieder kleinere Updates für den Multiplayer, beispielsweise „Caves & Cliffs“ Maps.