Chris Taylor sammelt Geld für neues Projekt „Wildman“

Chris Taylor, Gründer des Spielestudios Gas Powered Games, hat ein neues Projekt vorgestellt, für das er über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter Gelder einsammeln möchte.

Chris Taylor, Gründer des Spielestudios Gas Powered Games, hat ein neues Projekt vorgestellt, für das er über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter Gelder einsammeln möchte. Das Rollenspiel „Wildman“ soll Spieler demnach in eine vorzeitliche Welt versetzen, in der Stämme gegeneinander kämpfen. Zusammen mit einem eigenen Helden sollen Spieler dann in die Kämpfe eingreifen und seine Seite zum Sieg führen können.

Wildman soll neben den Rollenspielelementen aber auch aus Echtzeitstrategietiteln bekannte Elemente bieten. So soll beispielswiese die Errichtung von Verteidigungsanlagen und die Erforschung neuer Technologien möglich sein. Neben den Schlachten planen die Entwickler auch zusätzliche Dungeons, in denen der Held alleine auf Monsterjagd gehen kann.

Als Finanzierungsziel haben sich Chris Taylor und seine Mitarbeiter die Marke von 1,1 Millionen US-Dollar gesetzt. Wer der Projekt unterstützen möchte, kann dies ab einem Einstiegs-Pledge von 20 Dollar tun, für das ihr im Falle einer erfolgreichen Finanzierung und der abgeschlossenen Entwicklung eine digitale Kopie des Spiels erhaltet. In den höheren Stufen soll es zusätzlich den Soundtrack des Spiels, ein Making-of-Buch mit Art Works oder gar eine CD/DVD-Version des Spiels geben.