Castlevania Demake für ZX Spectrum

Noch mehr Retro geht nicht: Der NES Klassiker Castlevania als Demake für den Sinclair ZX Spectrum.

Castlevania Spectral InterludeDass Klassiker vergangener Generationen mit verbesserter Grafik und neuen Features für modernere Plattformen neu aufgelegt werden, kennt man ja. Doch zum aktuellen Trend der (HD-) Remakes gibt es auch eine Gegenbewegung, die sich der Entwicklung in die entgegengesetzte Richtung verschrieben hat. Die Rede ist von sogenannten Demakes, bei denen sich Künstler und Programmierer bekannte Titel vornehmen und zeigen, wie sie auf älterer Hardware hätten aussehen können.

Für gewöhnlich macht man das eher mit Titeln aus der 3D-Ära, aber ein russischer Coder, der sich selbst SaNchez nennt, hat sich stattdessen für den NES-Klassiker Castlevania entschieden. Mehrere Jahre hat er damit verbracht, den Erstling der legendären Kultreihe von Konami auf eine noch ältere Hardware, nämlich den Sinclair ZX Specturm, zu portieren. Und passend zum Namen des Heimcomputers aus dem Jahre 1982 nannte er das Projekt Castlevania: Spectral Interlude.

Das Spiel ist aber kein simpler Port, sondern vielmehr eine alternative Version des NES Spiels von 1986. Dementsprechend erlebt ihr auch eine komplett neue Geschichte und auch die Umgebungen sowie Monster haben ein neues Design bekommen. Auch der Soundtrack ist neu, orientiert sich aber an der Musik des Originals.

Ein offizielles Erscheinungsdatum nannte SaNchez noch nicht, aber das fertige Spiel wird wohl als kostenlose ROM-Datei zu haben sein, sodass ihr Castlevania: Spectral Interlude problemlos auf einem der zahlreichen Emulatoren spielen könnt. Nicht nur Fans des ZX Spectrum dürfen sich also darauf freuen, den Konami-Klassiker mal in ganz neuer Form zu erleben. Bis es soweit ist könnt ihr euch ja mal SaNchez vorherigen Titel Survivisection anschauen.