Bigpoint erlaubt Bezahlung per Rechnung

Der bekannte Browsergames-Entwickler Bigpoint gab vor Kurzem bekannt, dass Spieler aber sofort auch die Möglichkeit haben werden, per Rechnung in den eigenen Onlinespielen zu bezahlten.

Der bekannte Browsergames-Entwickler Bigpoint gab vor Kurzem bekannt, dass Spieler aber sofort auch die Möglichkeit haben werden, per Rechnung in den eigenen Onlinespielen zu bezahlten. Damit ist Bigpoint der erste Anbieter, der diese Zahlungsmethode zulässt.
 
Wer sich für die Zahlung per Rechnung entscheidet, kann die fälligen Beträge künftig bequem zum Monatsende zahlen. Wer also keine Kreditkarte besitzt und die anderen Zahlungsmethoden für zu unsicher hält, kann nun auf diese Weise in den Bigpoint-Spielen einkaufen. Der Service soll in den nächsten Wochen auf weitere Titel des Unternehmens ausgeweitet werden.
 
„Millionen Nutzer von Bigpoint-Spielen können sich künftig noch komfortabler im Spiel bewegen. Alle Einkäufe werden für den Nutzer auf einer Rechnung am Ende des Monats zusammengefasst“, erklärt Jochen Siegert, Head of Payment von Bigpoint. „Damit wird das Bezahlen nicht nur sehr einfach, sondern aus Sicht des Kunden sicherer, da keine sensiblen Bankdaten mitgeteilt werden müssen“, so Siegert weiter.