Bethesda plant keine Social- und MobileGames

Entwickler Bethesda erteilt dem aktuellen Trend hin zu Mobile- und SocialGames eine Absage: Man wolle keine entsprechenden Titel entwickeln. Und auch Nintendos Plattform kommt aktuell nicht ins Frage.

In den vergangenen Monaten und Jahren haben sich immer mehr Entwickler und Publisher neben dem Konsolen- und PC-Markt auch mobilen Plattformen zugewandt, sehen viele doch in Smartphones und Tablets einen Teil der Zukunft der Spieleindustrie. Und auch Ausflüge in den Bereich der SocialGames, die vor allem Casual-Gamer an die bekannten Marken heranführen sollen, sind mittlerweile keine Seltenheit mehr.

Ganz anders sieht das aber Entwickler Bethesda, der solchen Entwicklungen eine klare Absage erteilt. In einem Interview mit der Webseite Eurogamer sagte Pete Hines, Vice President of PR and Marketing bei Bethesda, dass man kein 'Facebook- oder Mobile-Zeugs' in der Entwicklung habe und so etwas auch nicht plane. Statt Ausflüge in andere Bereiche zu wagen, wolle man sich bei Bethesda auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren.

Ähnlich sieht es laut Hines auch mit Nintendos Wii U aus, die seit geraumer Zeit darunter leidet, dass kaum ein großer Entwickler oder Publisher seine Titel für die Plattform umsetzt. Aktuell hätte man auch bei Bethesda keinen Titel für Nintendos-Plattform in der Entwicklung; oder zumindest noch keinen angekündigten. Warum dies so sei, wollte Hines aber nicht genauer ausführen.