300 MB Patch zum PS 4 Start

Sony wird direkt zum Start seiner PlayStation 4 einen 300 MB großen Patch bereitstellen, der das System auf Version 1.5 bringt.

Day One Patches sind inzwischen ja leider fast normal und somit hat auch Sony kein Problem damit, die Käufer der PlayStation 4 direkt zum Start 300 MB aus dem Netz zerren zu lassen. Die gute Nachricht ist aber, dass der Patch im Hintergrund geladen werden kann, während ihr ein Singleplayer Spiel spielt. Außerdem bringt der Patch nicht nur das System auf Version 1.5, sondern bringt auch noch einige zusätzliche Funktionen, die in der originalen Firmware noch fehlen. Somit gibt es Remote Play über die PS Vita und das Game-Sharing über den entsprechenden Button am Controller nur mit dem Update. Die Standby-Funktion, mit der ihr ein Spiel jederzeit pausieren und später wieder dort einsteigen könnt, wird es erst in einem späteren Update geben.

Eine PlayStation App mit Zugriff auf Freundeslisten, Trophäen etc. wird es ab dem 22. November für iOS und Android geben. Die PlayStation 4 startet offiziell am 29. November.