Hero Zero

Hero Zero Review

Review

Ein Held muss her

Ihr wolltet schon immer Jungfrauen retten und als strahlender Held mächtige Monster besiegen? Dann solltet ihr euch das Browsergame Hero Zero auf alle Fälle einmal genauer ansehen. Doch aller Anfang ist schwer, in Hero Zero startet ihr nämlich als alltäglicher Verlierer-Typ aus der Nachbarschaft!

Wenn ihr euch bei Hero Zero registriert, müsst ihr euch als aller erstes einen individuellen Charakter erstellen. Hierbei habt ihr unzählige Auswahlmöglichkeiten. Angefangen von der Frisur, der Gesichts-Form bis hin zu der richtigen Nase. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Sobald ihr euren Helden gespeichert habt, findet ihr euch lediglich mit einer Unterhose bekleidet in einem kleinen und bescheidenen Vorstadtort wieder. Richtige Heldentaten könnt ihr hier bei Weitem noch nicht vollbringen, eher möchte die entlaufene Katze gerettet oder die Oma über die Straße begleitet werden. Doch jeder Held muss klein anfangen. So geht es auch euch. Erste Goldmünzen und Erfahrungspunkte könnt ihr euch dank einfacher Missionen schnell dazu verdienen und so euren Charakter schon bald mit der richtigen Helden-Ausstattung versehen.


Auf zur ersten Mission

Missionen laufen in Hero Zero nach einem üblichen und für erfahrene Browsergamer bekannten System ab. Ihr könnt euch auf jeder Missions-Karte für eine von drei verschiedenen Aufträgen entscheiden. Wenn ihr euch für eine reine Zeit-Mission entscheidet, so müsst ihr einfach die angegebene Zeit abwarten und erhaltet danach die versprochene Belohnung. Doch wenn ihr euch dir richtig fette Beute sicher wollt und nach Action sucht, so könnt ihr euch auch für eine Kampf-Mission entscheiden. Diese läuft anfangs wie eine Zeit-Mission ab, danach müsst ihr euch aber gegen einen Schurken aus der Nachbarschaft beweisen. Könnt ihr diesen besiegen, so warten tolle Belohnungen auf euch.

Jede Mission verbraucht in Hero Zero Energie-Punkte, welche sich mit der Zeit wieder auffüllen. Sollet ihr aber nicht warten wollen, so besteht die Möglichkeit für ein paar Donuts (die Premium-Währung im Spiel) weitere Energiepunkte zu erwerben. Sobald ihr dank mehrere Missionen im Level aufgestiegen seid, erwarten euch neue Missions-Karten. So habt ihr schon bald die Möglichkeit, nicht nur im Vorort spannende Missionen zu erleben, sondern könnt auch neue Gebiete wie die dreckige Innenstadt oder die Alpen erkunden.

Solltet ihr einmal für mehrere Stunden keine Zeit haben, so empfiehlt es sich, euren Helden Arbeiten zu schicken. Für jede geleistete Arbeitsstunde erhaltet ihr auf diese Weise zusätzliche Münzen, die ihr wiederum in die Ausstattung oder in das Training eures Helden investieren könnt.


Her mit dem Superhelden-Kostüm

Ein wahrer Superheld läuft doch mit edleren Klamotten als einer Unterhose durch die Nachbarschaft, oder? Klar! Im Second Hand Shop habt ihr die Möglichkeit für kleines Geld die richtige Superhelden-Ausstattung zu erwerben. Angefangen bei qualitativ hochwertigen Blumen-Flip-Flops bis hin zu einem Haartrockner mit Superkräften werden hier eure Wünsche erfüllt.

Sollet einmal nicht die richtige Ausstattung dabei sein, so braucht ihr euch keine Sorgen machen. Jeden Tag erhält der Second Hand Shop eine neue Lieferung erstklassiger Ware, die ihr euch dann direkt ansehen könnt. Sollet ihr jedoch gerade in diesem Moment in Shopping-Laune sein, so könnt ihr für nur ein paar Donuts direkt neue Ware ordern.

Damit ihr in Hero Zero die Chance habt, zum Superhelden aufzusteigen, müssen natürlich auch eure Skills trainiert werden; jeder Held verfügt über die Eigenschaften Kraft, Kondition, Grips und Intuition. Kraft beeinflusst hierbei, ganz klar, den Schaden, welchen ihr pro Treffer bei eurem Gegner anrichtet. Die Kondition ist mit der Lebensenergie zu vergleichen; sie gibt an, wie viele Treffer ihr in einem Duell einstecken könnt. Der Grips beeinflusst hingegen, wie oft ihr kritische Treffer austeilen könnt, während die Intuition die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ihr einem Angriff erfolgreich ausweicht.

Generell könnt ihr in Hero Zero eure Skills mit Goldmünzen trainieren. Doch wenn ihr immer knapp bei Kasse seid, so habt ihr auch die Möglichkeit unter „Training“ euren Helden kostenlos zu trainieren. Jede Fähigkeit muss beim Training mehrmals geübt werden, damit ihr einen weiteren Punkt erhaltet. Pro Tag könnt ihr insgesamt 10 Übungseinheiten ausführen, die alle immer einige Zeit in Anspruch nehmen.


Auf in den Kampf

Euer Superheld ist bestens ausgestattet und seine Skills stellen die alle Feinde in den Schatten? Dann ist es Zeit für die ersten Duelle. In Hero Zero habt ihr nämlich die Möglichkeit auch andere Superhelden herauszufordern und so Ehre-Punkte zu sammeln. Die Ehre-Punkte sind wichtig, um in der Rangliste aufzusteigen; umso mehr Ehre euer Superheld hat, umso weiter steigt ihr auf. Aber Vorsicht, durch einen verlorenen Kampf könnt ihr auch an Ehre verlieren.

Ein Kampf läuft in Hero Zero sehr einfach ab. Sucht euch unter dem Menüpunkt „Duelle“ den gewünschten Helden aus und klickt den Button „Angreifen“. Schon seht ihr einen hübsch animierten Kampf und das Ergebnis. Sollte euch der Live-Kampf zu lange dauern, so habt ihr auch jederzeit die Möglichkeit direkt zum Ergebnis zu springen. Jedes Duell verbraucht in Hero Zero sogenannte Mut-Punkte. Auch diese Punkte füllen sich, ähnlich wie die Energie, im Laufe der Zeit wieder auf.

Aber nicht nur Duelle warten auf mutige Helden: In eurer Wäschekammer werden schon seit Langem keine schmutzigen Socken mehr gewaschen. Denn sie wurde schon vor einigen Monaten zur Kommandozentrale der besonderen Art umfunktioniert. Hier erhaltet ihr spannende Sondereinsätze, bei denen ihr euer trautes Heim verlasst, um die Welt zu retten. Wie bei normalen Missionen erwarten euch zahlreiche Belohnungen und zusätzlich auch noch Heldenruhm!

Um einen Sondereinsatz durchführen zu können, müsst ihr bei Missionen nach Fotos Ausschau halten.  Sobald ihr einen Sondereinsatz freigeschaltet habt, könnt ihr diesen in der Kommandozentrale starten oder fortführen. Wichtig ist bei Sondereinsätzen zu wissen, dass ihr mehrere Kämpfe hintereinander bestreiten müsst, diese aber keine Energie benötigen; ihr könnt somit direkt loslegen. Sobald ihr einen Sondereinsatz erfolgreich abgeschlossen habt, könnt ihr diesen sogar im Spezialmodus wiederholen, um richtig tolle Boni abzugreifen.


Gemeinsam die Welt retten

Nur gemeinsam seid ihr in der gefährlichen Welt von Hero Zero sicher. So habt ihr im Browsergame die Möglichkeit, ein eigenes Helden-Team zu gründen oder einem aufstrebenden Team beizutreten. Jedes Team besteht anfangs aus 10 Mitgliedern, kann aber im späteren Spielverlauf auf bis zu 25 Mitglieder erweitert werden.

Damit auch jeder Spieler sieht, dass ihr zusammengehört, hat jedes Team die Möglichkeit ein eigenes Wappen zu erstellen, welches auch nachträglich noch jederzeit geändert werden kann. In der Rangliste wird dieses Wappen dann direkt neben eurem Namen angezeigt.

Jedes Team hat insgesamt vier Eigenschaften, die ausgebaut werden können: Hierbei handelt es sich um die Bereich Quartier, Ausstattung, Popularität und Motivation. Das Quartier bietet euch die Möglichkeit, die maximale Anzahl an Helden im Team zu erhöhen. Die Ausstattung gibt hingegen einen Bonus auf die Grundattribute eures Charakters und die Popularität einen Bonus auf die gewonnene Erfahrung in Missionen. Die Motivation hingegen sorgt für mehr Geld und gibt einen Bonus auf Münzen aus Missionen und Arbeit.

Hero Zero ist ein lustiges Browsergame, dass die Arbeit eines Helden mit einem gewissen Augenzwinkern belächelt. Dank des tollen Comic-Stils und der lustigen Texte kommt schnell die richtige Stimmung auf und mach Lust auf mehr. Meldet euch noch heute kostenlos bei Hero Zero an!