EVE Online

EVE Online Review

Review

Unendliche Weitem

Im Clientgame EVE Online könnt ihr als mutiger Pilot in das Cockpit eures eigenen Raumschiffes steigen und die nahezu endlosen Weiten der Galaxie erkunden; sofern ihr den überall lauernden Gefahren gewachsen seid.

Doch wenn ihr das Spiel zum ersten Mal startet, steht zunächst die Erstellung eures eigenen Charakters an. Wichtig ist dabei zunächst die Wahl der Fraktion, die in EVE Online Rassen genannt werden. Zur Auswahl stehen vier verschiedene Fraktionen: das Amarr Imperium, die Mirimatar, die Gallente Föderation und der Caldari Staat. Jedes dieser Völker hat einen eigenen Hintergrund, der ihre Ausrichtung und ihre Einstellungen begründet. Zudem ist jede Fraktion in drei weitere Elemente untergliedert, die im Spiel als Abstammung bezeichnet werden. So bestimmt ihr, wie euer Charakter aufgewachsen ist und wie sein Status innerhalb der eigenen Rasse ist.

Doch damit nicht genug, denn nach der Wahl der Herkunft geht es an die Gestaltung des Avatars. Hier bietet euch EVE Online, wie viele andere MMORPGs auch, eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Vom Körperbau, über die Frisur und Haarfarbe bis hin zu Details wie den Augenbrauen und der Nase könnt ihr nahezu alle Aspekte anpassen und verändern. Zudem könnt ihr auch die Kleidung auswählen und zu guter Letzt auch noch diverse Schnappschüsse eures Charakters anfertigen, in denen er in verschiedenen Posen und aus unterschiedlichen Blickwinkeln fotografiert wird. Das gelungenste Bild könnt ihr dann als Avatarbild verwenden.


Steile Lernkurve

Ist die Charaktererstellung abgeschlossen, könnt ihr euch dem sehr ausführlichen Tutorial widmen, das euch die Welt von EVE Online näher bringt. Neben den grundlegenden Funktionen wie der Aufteilung des Bildschirms und den einzelnen Menüs erfahrt ihr hier, wie ihr euch durch die Welt bewegt und Aufträge annehmt. Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis ihr euch einigermaßen sicher durch die verschachtelten und detaillierten Menüs hangeln könnt und jede Funktion sofort findet, denn EVE Online hat eine sehr steile Lernkurve. Glücklicherweise könnt ihr jederzeit die einzelnen Lektionen des Tutorials nochmals aufrufen und euch so zurechtfinden.

Im Rahmen der Einführung erhaltet ihr auch gleich euren ersten Auftrag, der euch in die Tiefen des Alls führt. Doch wo andere Spiele sofort mit einem eigenen Schiff aufwahrten, bekommt ihr in EVE Online zu Beginn nur eine kleine Kapsel, mit der ihr euch gerade einmal einige Kilometer von eurer Heimatbasis entfernen könnt. Erst nach einigen weiteren Tutorialhinweisen bekommt ihr dann ein richtiges Raumschiff, mit dem ihr tatsächlich andere Systeme bereisen könnt.


Auftragsarbeiten

Die ersten Aufträge sind einfache Kurieraufgaben, in denen ihr Gegenstände aus Wracks bergen oder bestimmte Papiere zu anderen Stationen bringen müsst. Auf diese Weise lernt ihr nicht nur die Steuerung des Spiels kennen, sondern werdet auch gleich mit der Reise zu anderen Systemen vertraut gemacht. EVE Online unterscheidet zwischen dem Warpen, was ein Flugmodus mit hoher Geschwindigkeit ist, und dem Reisen per Sprungtor. Letzteres bringt euch nahezu sofort in ein neues System, während ihr zwischen einzelnen Planeten nur per Warpflug reisen könnt, was einige Zeit in Anspruch nimmt.

Da das Spiel aber tatsächlich das Gefühl eines riesigen Weltraums vermittelt, könnt ihr nicht einfach drauflos fliegen und hoffen irgendwann anzukommen. Stattdessen müsst ihr vor jedem Flug einen tatsächlichen Kurs setzen, wenn ihr auch wirklich ankommen wollt.


Auf in den Kampf

Natürlich bleibt es nicht bei einfachen Kuriermissionen, denn schon bald erhaltet ihr Aufträge, die euch in gefährliches Gebiet führen. Seht ihr euch einem feindlichen Schiff gegenüber, könnt ihr das Ziel sofort aufschalten und euren Waffensystemen den Feuerbefehl erteilen. Anders als in Actionspielen steuert ihr allerdings euer Schiff nicht selbst in wilden Manövern, sondern gebt per Point-and-Click Funktion bestimmte Befehle vor. So könnt ihr beispielsweise gegnerische Ziele umkreisen und dabei den Radius und die Entfernung zum Ziel bestimmen, während ihr eure Gegner unter Feuer nehmt.

Alle Schiffe verfügen nicht nur über eine bestimmte Anzahl an Hitpoints, sondern zusätzlich auch über eine Panzerung und Schildenergie, die ihr beim Angriff durchdringen müsst. Ist euch das gelungen und euer Gegner vernichtet, könnt ihr in den Überresten nach wertvollen Gütern suchen und diese in euren Frachtraum bringen. Vielleicht findet ihr auf diese Weise neue Ausrüstung oder Materialien, die sich gewinnbringend verkaufen lassen.

Natürlich könnt ihr überall in der Spielwelt nach neuer Ausrüstung Ausschau halten, mit der ihr die Eigenschaften eures Schiffes verbessern könnt. Durch neue Waffen erhaltet ihr mehr Durchschlagskraft und könnt durch besser Schilde und Panzerung eure Überlebenschancen verbessern. Im späteren Spielverlauf erhaltet ihr, die nötigen Geldmittel vorausgesetzt, außerdem Zugriff auf immer größere und bessere Schiffsklassen. So könnt ihr bald statt eines kleinen Fighters ganze Schlachtkreuzer euer Eigen nennen und es mit den besten Waffen im Spiel ausrüsten.

Aber nicht nur kampflustige Naturen finden in EVE Online genügen Arbeit. Auch Händler können dank des Wirtschaftssystems schnell zu viel Geld kommen. So könnt ihr eure gefundene Beute oder günstig erworbene Waren an den richtigen Orten gewinnbringend verkaufen. Oder aber ihr erlernt bestimmte Fähigkeiten, die euch das Herstellen verschiedenster Items erlauben.


Lernfähig

Ein besonders wichtiger Aspekt des Spiels stellt das SKILL-System dar, mit dem ihr eurem Charakter zahlreiche Fähigkeiten beibringen könnt. Diese reichen von Waffenfähigkeiten, die eure Angriffs- und Verteidigungswerte erhöhen und euch die Nutzung besserer Waffen ermöglichen, über Technikskills bis hin zu Crafting- und Handelsfähigkeiten. Durch die Vielzahl an Fähigkeiten lässt sich euer Charakter ganz individuell gestalten und an eure Bedürfnisse und Vorlieben anpassen. Wer sich auf Kampfmissionen spezialisieren möchte, kann auf diese Weise seine Schlagkraft und die Geschwindigkeit seines Schiffes erhöhen; zudem müsst ihr auch der Führen größerer Schlachtschiffe zunächst durch einen SKILL erlernen. Wer sich dagegen mehr auf den Handel spezialisieren möchte, kann durch das geschickte Skillen Transaktions- und Handelskosten senken, mehr Verträge abschließen und natürlich auch den Abbau von Ressourcen optimieren.

Trotz seines Alters macht EVE Online auch in Sachen Grafik eine sehr gute Figur. Auch wenn viele Teile des Weltraums schwarz sind, bekommt ihr immer wieder atmosphärisch tolle Momente geboten. Wer sich in seinem kleinen Raumschiff erstmals einer riesigen Station nähert, die im Orbit eines Planeten thront und von riesigen Schlachtschiffen umgeben ist, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Gleiches gilt auch für die Warpflüge, während derer sich die Umgebung immer weiter verzerrt und ihr in einer Art Tunnel durch den Weltraum zu rasen scheint.

Wer sich von der hohen Einstiegshürde nicht abschrecken lässt, bekommt mit EVE Online ein hochkomplexes und spannendes MMORPG geboten, das trotz seines Alters noch immer von den Entwicklern gepflegt und erweitert wird. So sind immer neue Abenteuer und Updates garantiert, die ihr gemeinsam mit euren Freunden oder ganz alleine erleben könnt.