Aura Kingdom

Das MMORPG Aura Kingdom ist einer der jüngsten Titel in Aeria Games ausgesprochen großem Angebot an Free-to-Play Spielen. Das Spiel stammt vom taiwanesischen Entwickler X-Legend, der in der Vergangenheit bereits mit Titeln wie Grand Fantasia, Eden Eternal und Kitsu Saga auf sich aufmerksam machen konnte. Für ihr neues Spiel Aura Kingdom bleiben sie ihrem Stil weiterhin treu und setzen voll auf den beliebten Anime-Look, der sich schon so oft bewährt hat.

Im Spiel erwarten euch insgesamt zehn verschiedene Klassen, die sich im Wesentlichen an den klassischen Figuren der MMO-Welt orientieren. Ihr habt also sowohl Nahkampf-Klassen wie den Guardian oder den Duelist, der gleich zwei Schwerter trägt als auch Fernkämpfer wie den Pistolen schwingenden Gunslinger oder den Grenadier. Außerdem dürfen natürlich auch magische Klassen wie der Wizard oder der Heiler in Gestalt des Barden nicht fehlen. Diese lassen sich natürlich alle auch optisch anpassen, damit ihr euch von den anderen Spielern besser abheben könnt.

Wie im Genre üblich, spielt auch in Aura Kingdom das Grinden eine zentrale Rolle. Im Vergleich zu manch anderem Genre-Vertreter fällt es aber gar nicht so negativ auf, denn X-Legend versuchen, die Hintergrundgeschichte in die eigentliche Spielmechanik einzubinden. Zwar gewinnt man auch hier sicher keine Preise für die beste Geschichte, aber die Gespräche mit den NPCs und die Verknüpfung eures Charakters mit deren Geschichte ist gut genug, um euch das Grinden etwas zu versüßen.

Bei der Spielmechanik setzt man vor allem auf Action. Eure Spielfigur visiert automatisch den Gegner an und dann könnt ihr nicht nur attackieren, sondern auch den Gegenangriffen eurer Feinde gezielt ausweichen oder sie notfalls einfach blocken. Für den Angriff stehen euch eine starke Hauptwaffe und eine Zweitwaffe zur Verfügung, zwischen denen ihr jederzeit hin und her wechseln könnt. Darüber hinaus habt ihr je nach Klasse natürlich auch noch eure spezifischen Skills, um euch und eure Mitspieler zu unterstützen oder zusätzlichen Schaden auszuteilen.

Die Charakterentwicklung hebt sich ein wenig von den üblichen Genre-Vertretern ab und lässt euch nicht etwa Punkte auf allgemeine Attribute wie Stärke, Intelligenz oder Beweglichkeit verteilen, sondern wird etwas spezifischer, indem es euch direkt Dinge wie Schaden, Angriffsgeschwindigkeit oder Lebenspunkte steigern lässt. Auf diese Weise könnt ihr euren Charakter noch individueller entwickeln und ganz gezielt an eure Spielweise und eure Ausrüstung anpassen. Zusätzlich zu den verschiedenen Klassen gibt es auch noch vier Arten von Begleitern (vom Einhorn bis zum Drachen), die ihr hegen und pflegen könnt. Im Gegenzug weichen sie dafür nicht mehr von eurer Seite und helfen euch bei der Überwindung größerer Distanzen.

Die Optik richtet sich natürlich vornehmlich an Freunde asiatischer Kultur. Obwohl die Spielwelt und die Figuren komplett in 3D gehalten sind, schafft es Aura Kingdom, den typischen Look von Animes und Mangas gut einzufangen. Auch die Umgebungen und Effekte sind farbenfroh inszeniert und sparen trotz des Comic-Stils nicht mit Details. Somit ist Aura Kingdom zweifellos eines der besser aussehenden Free-to-Play MMORPGs am Markt.


Tipps

Aura Kingdom Guide für Anfänger

In diesem Guide erklären wir euch die Grundlagen des Free to Play MMORPGs Aura Kingdom.

18.03.2016 um 14:52 Uhr

Tags: MMORPG

Ähnliche Spiele

Felspire | © © spiele.radio.de 2015 Felspire
PC | Linux | Mac | Browser
Felspire ist ein MMORPG bzw. ARPG im Browser mit einem Fantasy Setting.
Devilian | © © spiele.radio.de 2015 Devilian
PC
Devilian bietet klassisches Action-Rollenspiel-Gameplay im großen MMO-Format samt epischen PVP-Schlachten und Raid-Dungeons.
Mortal Online | © © spiele.radio.de 2015 Mortal Online
PC
Das Free to Play-MMORPG Mortal Online setzt auf Freiheit und eine mittelalterliche Spielwelt, die vor allem von den Spielern gestaltet wird.
Dragomon Hunter | © © spiele.radio.de 2015 Dragomon Hunter
PC
Bekämpft und fangt in Aeria Games neuem Free to Play MMORPG mehr als 100 verschiedene Drachenarten.